http://schule.neuseddin.de/wp-content/uploads/2018/03/2018-02-01-18.54.01-300x200.jpg
http://schule.neuseddin.de/wp-content/uploads/2018/03/2018-02-01-18.53.44-300x200.jpg
http://schule.neuseddin.de/wp-content/uploads/2018/03/2018-02-01-20.00.43-300x200.jpg
http://schule.neuseddin.de/wp-content/uploads/2018/03/2018-02-01-19.58.30-300x200.jpg
http://schule.neuseddin.de/wp-content/uploads/2018/03/2018-02-02-08.13.44-300x200.jpghttp://schule.neuseddin.de/wp-content/uploads/2018/03/2018-02-01-20.59.23-300x200.jpghttp://schule.neuseddin.de/wp-content/uploads/2018/03/2018-02-01-20.00.46-300x200.jpghttp://schule.neuseddin.de/wp-content/uploads/2018/03/2018-02-01-20.00.39-300x200.jpg

Lesenacht – zwischen Büchern, Taschenlampen und Schulgespenstern

Zum Abschluss des 1.Halbjahres und als Belohnung für das fleißige Arbeiten  in Klasse 2 haben die Eisbären und Frösche die Schule einmal bei Nacht erlebt. Etwas mulmig war uns schon, denn wer weiß schon so genau, was zu später Stunde über die Flure spukt?

Gestartet sind wir am Donnerstagabend um 17 Uhr. Nach dem Abstellen und Sortieren von Koffern und Buffetmitbringseln haben wir das gute Wetter genutzt und auch den Schulhof bei Dunkelheit erkundet. Den hatten wir nämlich für uns allein! Während wir draußen die frische Luft genießen konnten, haben uns einige Eltern alle 41 Feldbetten, eine Leihgabe der Feuerwehr, in den Schlafräumen im Horttrakt aufgestellt.

Anschließend haben wir unsere Lager bezogen und das Abendbrot wurde vorbereitet. Dafür haben wir extra Gruppen eingeteilt, denn selbst Zubereitetes  schmeckt doch am allerbesten. Das reichhaltige Buffet samt leckerem Nachtisch hatten wir uns dann auch sehr wohl verdient. Auch für das Abwaschen und Aufräumen nach der Mahlzeit stand wieder eine Gruppe fleißiger Bienchen aus Klasse 2a und 2b bereit. Alle anderen nutzten die vornächtliche Zeit für verschiedene Brettspiele oder packten bereits ihre Lieblingsbücher und Taschenlampen aus.

Nachdem jeder einen Schlafplatz gefunden hatte, stand das „Bettfeinmachen“ auf dem Plan. Zum Glück waren alle Kinder mit Zahnbürsten und Schlafanzügen ausgestattet. Die Zahnpasta wurde dann jedoch wild getauscht. Auch für die liegengebliebenen Handtücher, Haarbürsten etc. fanden sich irgendwann noch die richtigen Besitzer.

Die Feldbetten wurden durch Decken, Schlafsäcke, Kuschelkissen und die unverzichtbaren Kuscheltiere richtig gemütliche Kojen. Beide Klassen bekamen eine Gute-Nacht-Geschichte vorgelesen und durften dann noch selbst mit Taschenlampen und eigenen Büchern ausgestattet lesen, vorlesen oder einfach nur lauschen. Mit dem Löschen des Lichts kehrte dann die wohlverdiente Nachtruhe ein…

….na ja, nachdem nacheinander gefühlt alle 40 Kinder noch einmal etwas Trinken mussten und in Runde zwei auch der Toilettengang unausweichlich war.

 

Eine kurze Nacht endete mit den ersten hellen Sonnenstrahlen vom Himmel. Zwischen Frühaufstehern und Morgenmuffeln wurde das Frühstück gezaubert. Das gemeinsame Essen im Speisesaal ließ uns wunderbar in den letzten Schultag vor den Winterferien starten. Auch wenn es in Klasse 2 zum Halbjahr kein Zeugnis gibt, waren alle aufgeregt wie die Einschätzung durch die Klassenlehrerinnen ausfallen würde. Vorher gab es noch reichlich zu tun. Die vierte Gruppe kümmerte sich um Geschirr und die Tische im Speisesaal. Alle Schlafutensilien mussten zurück in den richtigen Koffer, die verflixten Schlafsäcke in die Transportbeutel und besonders die Feldbetten galt es zügig wieder abzubauen.

Im Resümee war es eine tolle Lesenacht und hat den Kindern bewusst gemacht wie viel Spaß es macht, selbst ein Buch zu lesen. Als Klassenlehrerinnen sind wir stolz auf unsere Eisbären und Frösche, weil sie absolut harmonisch miteinander agieren und es manchmal gar nicht so leicht ersichtlich ist, wer jetzt in welche Klasse gehört, weil es auch einfach keine Rolle spielt.

Abschließend möchten wir allen Unterstützern danken, die uns diese Nacht ermöglicht haben: Bettenbauern, Brötchenlieferanten, Buffetzubereitern, Mitübernachtern, Heimwehwegzauberern, Mutzusprechern und Rückenstärkern!

Ach ja, es gab in der Nacht wirklich laute Geräusche auf dem Flur, aber wer dabei war, weiß welches Schulgespenst dort herum gespukt hat.

 

 

http://schule.neuseddin.de/wp-content/uploads/2018/03/2018-02-01-20.00.56-300x200.jpghttp://schule.neuseddin.de/wp-content/uploads/2018/03/2018-02-01-20.01.07-e1520173090296-300x200.jpghttp://schule.neuseddin.de/wp-content/uploads/2018/03/2018-02-01-20.01.20-300x200.jpg
http://schule.neuseddin.de/wp-content/uploads/2018/03/2018-02-01-19.59.50-300x200.jpg
http://schule.neuseddin.de/wp-content/uploads/2018/03/2018-02-02-08.14.11-300x200.jpg
http://schule.neuseddin.de/wp-content/uploads/2018/03/2018-02-01-20.59.33-300x200.jpg
http://schule.neuseddin.de/wp-content/uploads/2018/03/2018-02-01-20.58.24-300x200.jpg
Natürlich können Eisbären und Frösche lesen!