Altes raus - Neues hinein!

http://schule.neuseddin.de/wp-content/uploads/2016/10/Alte-Tafel_komplett-4128x3096.jpghttp://schule.neuseddin.de/wp-content/uploads/2016/10/Alte-Tafel_Ausschnitt-4128x3096.jpghttp://schule.neuseddin.de/wp-content/uploads/2016/10/Digitale-Tafel-4128x2322.jpeg

Kaum sind die Herbstferien vorüber starten wir ganz neu ausgestattet mit 10 Smartboards. Damit haben nun alle 12 Klassenräume digitale Tafeln.

Die Freude über die Zaubertafeln ist riesig und wir bedanken uns bei der Unterstützung durch die Gemeinde, um das Lernen nicht nur zeitgemäßer, sondern auch deutlich vielseitiger gestalten zu können. Der Großteil des Lehrerkollegiums hat sich bereits mit den Tafeln angefreundet und probiert eifrig sämtliche Funktionen aus. Dies verursacht auch im Unterricht den ein oder anderen Lacher, wenn manchmal nicht das passiert, was man eigentlich vorhatte. Um auch den vorsichtigen Kollegen die Scheu zu nehmen, werden wir durch Fachkräfte geschult und angehalten Neues direkt im Unterricht umzusetzen. Getreu dem Motto "Es kann nichts kaputt gehen!" und "Ich habe das Internet (nicht) gelöscht!" sind wir auf dem das Medienkonzept zu komplettieren und machen uns auf in Richtung Digitalisierung.

 

P.S.: Es gibt auch noch Tinte und richtiges Papier im Klassenraum.

 

K.Schwanke

-Lehrerin-

 

               „Hurra, ich bin ein Schulkind!“,

riefen am 20.08.2018 insgesamt 47 Schülerinnen und Schüler, die am 18.08.2018 ihre Einschulung feiern konnten.

Die ehemaligen Drittklässler und der Schulchor boten dazu ein kleines Rahmenprogramm dar, in dem „Neo“ das Eichhörnchen in die Wald-Schule kommen sollte und ganz schön aufgeregt war.

Den Schülerinnen und Schülern sowie den Lehrkräften Frau E. Walter, Frau Scheibler und Frau Falkenhagen möchte ich daher ganz herzlich „Dankeschön“ sagen.

Nach dem Überreichen der Schultüten suchten die Klassenlehrerinnen Frau E.Walter und Frau Schwanke mit den Kindern die Räume auf, die ab dem darauffolgenden Montag zum neuen Lebensmittelpunkt werden sollten.

In dieser Zeit gab es ein paar Hinweise durch mich als Schulleiterin für die Eltern, damit die Umstellung auf diese neue Lebensphase gut gemeistert werden kann.

Zum Abschluss wurden noch Klassenfotos zur Erinnerung an diesen so wichtigen Tag erstellt.

 

Christiane Wladimiroff

-Rektorin-

Aus dem Schulnähkästchen geplaudert....

Was gibt es Neues in der Grundschule „Friedrich List“?

Erstmalig sind wir seit der Schließung der Oberschule im Jahr 2007 in allen Jahrgangsstufen komplett zweizügig. Mit Beginn des Schuljahres 2018/19 lernen insgesamt 240 Schülerinnen und Schüler an unserer Schule.

Das hat zur Folge, dass weiteres Lehrpersonal eingestellt wurde. Diese Kolleginnen und Kollegen begrüßen wir recht herzlich: Klassenleiter 5a und Klassenleiter 3a. Ebenso wie die Lehrkräfte, die im Mai 2018 kurzfristig als Vertretungslehrer/in gewonnen werden konnten:

Klassenleiterin 4b und einen Fachlehrer für Sport, Mathematik und Gesellschaftswissenschaften. Trotzdem gibt es noch offenen Bedarf.

Unsere Schule möchte zusammen mit der Horteinrichtung im Rahmen der Verlässlichen Halbtagsgrundschule die „individuelle Lernzeit“ anders strukturieren, um damit noch mehr Angebote für die Schülerinnen und Schüler zu schaffen. Ab der 3. Schulwoche starten wir einen Probelauf.

Das Gewaltpräventionsprojekt in Zusammenarbeit mit dem „Weißer Ring e.V.“ wird weitergeführt. Im Oktober werden die Eltern geschult, die sich bereit erklärt haben, dieses Projekt in ihre Verantwortung zu übernehmen. Erstmalig haben wir die Jahrgangsstufen 1/2  einbezogen. Sie haben mit Frau Scheller von der Polizeiinspektion Cottbus und „Bodo“ erfahren, wie man sich Fremden gegenüber verhalten soll.

In der ersten Herbstferienwoche werden 10 digitale Tafeln installiert! Somit verfügt dann jeder Klassenraum über eine interaktive Tafel.

Wir sind gespannt!

 

Christiane Wladimiroff

-Rektorin-